Display-Anteil Bestenliste

Welches Handy hat den höchsten Displayanteil auf der Vorderseite? Entdecken Sie hier die Dual-SIM Smartphones mit dem geringsten Rahmen aus unserem Vergleich. Viel Bildschirm, wenig Rand: Das „Screen to Body Ratio“ genannte Verhältnis von Smartphone-Display und Gehäuse zeigt, welches Gerät die Front am besten nutzt.

Vorteile eines hohen Bildschirm-Anteils

Ein hoher Bildanteil an der Handy-Vorderseite ermöglicht bei kompakten Außenmaßen mehr Spaß beim Surfen, Streamen oder z.B. Gaming. Zudem bleiben selbst XL-Bildschirme handlich. Denn (fast) randlose Geräte ersetzen einfach frühere Ränder gegen Displayfläche.
Beispiel: Das Display ist beim Galaxy S8 Dual-SIM im Vergleich zum Vorgänger von 5,5 auf 5,8 Zoll gewachsen. Höhe und Breite des Gehäuses änderten sich dagegen von 15,09 x 7,26 cm zu 14,89 x 6,81 cm: Sie sind also sogar kleiner geworden.

Darum können Displays immer mehr Platz einnehmen

Mit diesen Methoden konnten Handymarken den Bildanteil auf der Front in letzter Zeit deutlich erhöhen können:

  • Infinity Display – seitlich geht das Display ohne Rahmen direkt in die Rückseite über.
  • Sensoren unter dem Display – Funktionen wie Home-Button oder auch Fingerabdrucksensor lassen sich inzwischen unter dem Panel verbauen. So wird auch in der Senkrechten mehr Fläche für den Bildschirm nutzbar.
  • Notch – sonstige benötigte Technik wie Selfie-Cam und Helligkeitssensor wird nicht mehr über die volle Gerätebreite verteilt. Stattdessen schrumpft sie auf eine kleine Ausbuchtung, die links und rechts von zusätzlicher Displayfläche umgeben ist.
Last Generation Smartphones
Logo